dachsanierung_halle
industriedachsanierung-dachsanierung-industrie
darnieder-dachsanierung01
astbestdachsanierung-dach-hallen
Slide background
darnieder-dachsanierung02

Asbestsanierung – Wir übernehmen das für Sie

Die sogenannte Asbestsanierung wird für immer mehr Betriebe in Industrie und Landwirtschaft ein dringendes Thema. Asbest war jahrzehntelang als Wunderfaser bekannt, bis es schließlich verboten und als Gefahrenstoff gekennzeichnet wurde. Heute ist Asbest fast gänzlich verschwunden, allerdings gibt es immer noch Orte, an denen man die gefährlichen Fasern findet. Als sogenannter Wellasbest wurde die Wunderfaser jahrzehntelang im Agrarsektor und in der Industrie als Dachbelag eingesetzt. Genau diese Dächer müssen heute einer Asbestsanierung unterzogen werden.
Eine Asbestsanierung muss vom Profi vorgenommen werden. Darum lohnt es sich für alle, die Dächer aus Wellasbest Sanieren & Entsorgung wollen, genaue Informationen zum Vorgang einzuholen.

Asbestsanierung – Weg von der Wunderfaser

Dass Wellasbest auf Dächern verlegt wurde und heute so häufig Gegenstand der Asbestsanierung ist, hängt mit dem großen Vorteil des Materials zusammen: Asbest kann Temperaturen von bis zu 1.000° standhalten und schützt als Dachbelag vor Hitze von außen, während es Wärme im inneren bewahrt. Auch die Tatsache, dass die Fasern aus Silikatmineralen so kostengünstig verarbeitet werden konnten, ist für den jahrzehntelangen Erfolg des Asbest verantwortlich.
Dabei war auch die Gefahr der Wunderfaser schon lange bekannt. Die sogenannte Asbestose, bei der sich Asbestfasern in der Lunge absetzen und Atembeschwerden und unheilbarem Lungenkrebs verursachen, wurde schon um 1900 diagnostiziert. Trotzdem wurde Asbest in vielen Produkten, zum Brandschutz und zur Wärmedämmung verwendet. Erst 1993 wurde Asbest verboten, allerdings finden sich gerade auf Dächern immer noch viele Zeugnisse für den einstigen Erfolg des Baustoffs und sind nun Gegenstand der Asbestsanierung.
Wellasbest gilt in der Regel als weniger gefährliche Variante des Asbest, denn die Fasern sind fest im Material der Dachplatten gebunden. Dass man Wellasbest trotzdem entsorgen muss, liegt an der jahrelangen Belastung des Daches durch Regen, Frost und Hagel. Das Material, das die Asbestfasern umschließt, nutzt sich durch die Witterung ab und die Fasern werden freigesetzt. Diese konkreten Gefahr für Mensch und Tier kann nur durch eine fachmännische Asbestsanierung abgewendet werden. Um langfristige gesundheitliche Schäden zu vermeiden, ist es unumgänglich, alte Wellasbest Platten zu entfernen und durch ein neues Dach zu ersetzen.
Eine Asbestsanierung ist nur dann lohnenswert, wenn man direkt in ein neues Dach investiert, das über lange Jahre keine Mehrkosten verursacht. Dabei sollte das Dach eine genauso gute Wärmedämmung gewährleisten, wie der Dachbelag aus Asbest.

Die Asbestsanierung vom Profi

Eine Asbestsanierung muss nach bestimmten gesetzlichen Vorgaben vorgenommen werden. Deshalb ist es wichtig eine behördlich zugelassene Asbestsanierungsfirma zu beauftragen. Diese richtet sich bei der Sanierung nicht nur nach den technischen Regeln für Gefahrenstoffe, sondern meldet die Asbestdachsanierung auch offiziell an und erstellt einen Arbeitsplan, der den zuständigen Behörden vorgelegt wird. Nach der Asbestsanierung kümmert sich der Profi außerdem um die Wellasbest Entsorgung. Nur so kann man ein Asbestdach sanieren und dabei Gefahren für die eigene Gesundheit vermeiden.
Ideal für eine Asbestdachsanierung ist eine Firma, die nicht nur eine professionelle Asbestsanierung vornimmt und sich um das Asbest entsorgen kümmert, sondern auch ein neues, hochwertiges Dach verlegt. Da eine Asbestsanierung eine gewisse Investition erfordert lohnt es sich beim Asbestdach Sanieren direkt auch in ein Dach zu investieren, das sich auf lange Sicht auszahlt. Wichtig ist hierbei, dass das neue Dach ähnlich wie das bisherige Wellasbestdach keine allgemeinen Wartungskosten verursacht. So kann man durch eine einmalige Investition jahrelang von der Asbestsanierung profitieren.

Darnieder – Ihr Partner bei der Asbestsanierung

Darnieder ist eine behördlich zugelassene Asbestsanierungsfirma, die sich auf die Asbestdachsanierung spezialisiert hat. Nicht nur die fachmännische Asbestsanierung, auch die Verlegung eines neuen, hochwertigen Daches gehören zum Servicepaket. Schließlich kümmert sich Darnieder auch um die fachgerechte Entsorgung der alten Wellasbest Platten.
Faire Preise und ein Ergebnis, von dem Sie jahrzehntelang profitieren, sind unser Anliegen. Dabei ist das Team von Darnieder stets bemüht, die optimale Lösung für jeden Einzelfall zu finden.
Eine Asbestsanierung ist eine Aufgabe für Profis: Darnieder ist Ihr Partner für Sanierung, Entsorgung und Neueindeckung.